Sensationssieg nach Aufholjagd

Foto: GEPA Pictures

Nach klarem Rückstand zur Halbzeit konnte die HSG Graz mit einer herausragenden Leistung in der zweiten Spielhälfte den HC Linz AG doch noch schlagen: Nemanja Belos trifft 5 Sekunden vor Schluss zum 26:27 (HZ 16:10) und sichert den Grazern so den ersten Auswärtssieg in der spusu Handball Liga Austria.

Dabei verliefen die ersten 30 Minuten ganz klar zugunsten der Linzer. Die konnten aufgrund mangelhafter Deckung und Fehler im Grazer Aufbauspiel ihren Vorsprung bis zum Halbzeitpfiff auf sechs Tore ausbauen. Dann übernahm aber die HSG das Kommando.

Spielertrainer Pajovic Ales dürfte in der Halbzeitpause die richtigen Worte gefunden haben, denn in der zweiten Spielzeit überzeugte die Grazer Sieben und kämpfte sich Minute für Minute ins Match zurück. Dank einer Glanzleistung von Torwart Thomas Eichbergerund einer wieder erstarkten Offensive konnte die HSG Graz das Spiel in letzter Sekunde drehen und so die ersten Auswärtspunkte dieser Saison einholen.

 
Tore: Ivanjko (2), Scherr (1), Pajovic (2), Belos (5), Borovnik (3), Schweighofer (6), Gesslbauer (3), Simic (4), Pusterhofer (1)

Linz als Gradmesser

Foto: GEPA Pictures

Am dritten Spieltag der spusu Handball Liga Austria fordert die HSG Graz auswärts den HC Linz AG. Nach dem klaren Derby-Sieg in der zweiten Runde fahren die Grazer mit breiter Brust in die oberösterreichische Hauptstadt, während der Saisonauftakt für Linz mit zwei Niederlagen enttäuschend verlaufen war.

 

Vor allem die ausgezeichnete Deckung der Grazer wird dem Linzer Trainer Manuel Gierlinger in den nächsten Tagen Kopfzerbrechen bereiten. Die hatte nämlich auch schon das letzte Spiel zugunsten der Grazer entschieden. Kapitän Max Maier schiebt dem kommenden Gegner dennoch die Favoritenrolle zu: „Linz auswärts wird ganz ganz schwer. Wir gehen bestimmt als Underdog in das Spiel hinein, Linz ist sehr heimstark. Wir werden uns gut auf das Spiel vorbereiten, das Ziel ist, Punkte aus Linz mitzunehmen.“

 

Das letzte Duell zwischen den beiden Mannschaften im Cup konnten die Jungs der HSG für sich entscheiden, jedoch hat dies nach Obmann Michael Schweighofer keine Auswirkungen auf die kommende Partie. Beide Teams haben sich verändert und im Cup habe man letztes Jahr in Graz gespielt. Dennoch ist Michael Schweighofer guter Dinge was die kommende Partie angeht: „Ich mache mir sehr große Hoffnungen, da wir die Qualität besitzen, die Linzer zu schlagen. Diese Partie wird auf jeden Fall ein Gradmesser für die restliche Saison. Wenn wir es schaffen auswärts gegen Linz zu gewinnen oder zumindest immer mitzuhalten, bin ich mir sicher dass wir uns auch für den Rest der Spielzeit gut in der HLA etablieren können.“

Kantersieg im Derbykracher

Foto: GEPA Pictures

Das erste Heimspiel der HSG Graz in der spusu Handball Liga Austria seit 14 Jahren ging heute Abend über das Parkett. Mit dem HC Bruck empfingen die Grazer den einzigen weiteren steischen Verein in der höchsten Spielklasse Österreichs. Den Derby-Kracher konnte die HSG mit einem klaren 33:22 (HZ 20:11) Kantersieg für sich entscheiden. Der vollen Halle wurde ein emotionsgeladenes Match geboten.

 

Die ersten fünf Minuten konnte Auswärtsmannschaft mit den Grazern mithalten, jedoch zog die HSG dank Leistungsträger Belos doavon. Bereits nach 15 Minuten hatte sich die Heimmannschaft einen respektablen 6 Tore-Vorsprung erarbeitet, diesen wurde von der Pajovic-Sieben bis zur Halbzeit zu einem 20:11 ausgebaut.

 

Auch in der zweiten Halbzeit fanden die Brucker nicht ins Spiel, was die HSG gnadenlos ausnutzte. In der 44. Spielminute schoss Lukas Schweighofer das 25:15, worauf Spielertrainer Aleš Pajovic immer mehr Stammspieler auswechselte. Doch auch die zweite Grazer Sieben lies den HC Bruck nicht kommen. So verabschiedete man sich mit einem klaren 33:22.

 

Kapitän Max Maier nach dem Spiel: „Ausschlaggebend war, dass wir 14 Jahre auf so ein Match in der HLA hingearbeitet haben. Jetzt sind wir in der HLA, wir sind angekommen und wir sind die Nummer eins in der Steiermark -Jetzt.“

 

Nemanja Belos (11), Matjaz Borovnik (4), Lukas Schweighofer (4), Otmar Pusterhofer (4), Maximilian Maier (3), Rok Simic (3), Ales Pajovic (2), Filip Ivanjko (1), Timo Gesslbauer (1)

Energie Steiermark neuer Hosensponsor

Foto: EXPA/ Sebastian Pucher

Wir freuen uns mit der Energie Steiermark einen neuen Hosensponsor begrüßen zu dürfen und bedanken uns für die Unterstützung.

https://www.e-steiermark.com/

Derby-Time in Eggenberg

Foto: GEPA Pictures

Gestern forderten unsere Jungs noch den amtierenden Meister Hard im Ländle, heute liegt der Fokus bereits am nächsten spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA-Topspiel. Mit dem HC Bruck empfängt die HSG Graz kommenden Samstag den einzigen weiteren steirischen Handballverein in der höchsten Spielklasse. Zu erwarten ist ein hitziges Steirer-Derby zwischen hochmotivierten Grazern und einem HC Bruck, der nach einem verpatzten Start gegen den UKH Krems einiges wieder gut zu machen hat.

Im letzten direkten Vergleich bei den steirischen Handballtagen konnte sich die HSG Graz gegen die damals ersatzgeschwächten Brucker mit einem klaren 29:17 Sieg durchsetzen.

Für Spielertrainer Pajovic Aleš tun die vergangenen Ergebnisse aber nichts zur Sache: „Am Samstag werden die Karten neu gemischt. Es wäre falsch den HC Bruck zu unterschätzen. Wir müssen unser Bestes geben, um als Sieger vom Platz zu gehen.“

Zudem wird das Steirer-Derby österreichweit auf ORF Sportplus live übertragen, für Klubmanager Michael Schweighofer ein Qualitätsbeweis für das Spiel: „Uns erwartet ein enges, hochklassiges Spiel. Ein wichtiger Faktor werden die Fans sein. Am Samstag muss die Halle brennen.“

 

Liveticker: http://hbat-live.liga.nu/nuScoreLive/…
Livestream: http://tvthek.orf.at/live/Handball-Liga-Austria-2-Runde-HSG-Graz-Bruck-aus-Graz/13929778

Niederlage beim Meister!

Foto: GEPA Pictures

Gestern Abend kam es für die HSG Graz nach 5423 Tagen zur Rückkehr in die oberste österreichische Spielklasse. Empfangen wurde das Team im ersten Saisonspiel der spusu Handball Liga Austria von keinem geringeren als, Meister und Super-Cup Gewinner, ALPLA HC Hard.

Nach einer sieben stündigen Busfahrt kamen unsere Jungs hoch motiviert bei den Vorarlbergern an, man wollte zeigen, dass man nicht ohne Grund in der spusu HLA ist. Dieses Versprechen wurde auch gehalten, gerade in der ersten Halbzeit hielt das Team rund um Spielertrainer Pajovic Aleš sehr gut mit (5:7/13. Spielminute). Der ALPLA HC Hard konnte infolge von Unsicherheiten nie richtig wegziehen und so traf Matjaž Borovnik in der 23. Spielminute zum 10:11. Eigenfehler auf unserer Seite ließen die roten Teufeln jedoch mit einem 14:11 Vorsprung in die Pause gehen.

In der zweiten Hälfte bauten die Gastgeber bis zur 35. Spielminute den Vorsprung auf fünf Tore aus, Torhüter Doknic traf in dieser Phase gleich zwei Mal in das leere Tor der HSG. Nemanja Belos (18:23/43. Spielminute) und Matjaz Borovnik (19:24/46 Minute) blieben jedoch in dieser Phase am Ball und ließen Hard nicht weiter wegziehen. In den letzten fünf Spielminuten musste sich unser Team jedoch geschlagen geben, die Harder kontrollierten die Partie und feierten einen 33:26 Heimsieg.

Ales Pajovic: „Wir konnten heute vor allem in der ersten Halbzeit zeigen, dass wir nicht ohne Grund in der obersten Liga mitspielen. Belos und Borovnik hielten den Abstand immer gering und man kann mit einem minus 7 am Ende, als Aufsteiger, äußerst zufrieden sein. Jetzt heißt es das erste Spiel abzuhacken und volle Konzentration auf das Derby gegen Bruck am Samstag zu setzen.“

Torschützen: Borovnik (11), Belos (10), Ivanjko (1), Pajovic (1), Schweighofer (1), Geßlbauer (1), Pusterhofer (1)

 

Saisonauftakt in Hard

Foto: GEPA Pictures

Endlich geht es wieder los! Die HSG Graz startet morgen nach 14 Jahren wieder in die spusu Handball Liga Austria. Zum Ligastart am Mittwoch, den 6.9.2017, 19:30 Uhr (U20: 17.30 Uhr) muss unser Team zum amtierenden Meister nach Hard.

 

Mit dem Auftaktgegener ALPLA HC Hard, der erst am Sonntag knapp den Einzug in die Champions League verpasst hat, wartet nicht nur der amtierende, österreichische Meister der HLA, sondern auch der aktuelle Super-CUP Gewinner. So hat man gleich am Anfang  eines der schwersten Auswärtsspiele vor sich. Trotzdem brennt unser Team nach der langen und harten Vorbereitung auf den Saisonstart und will gleich beweisen, dass man zurecht in der HLA ist.

In der Vorbereitung konnten sich vor allem unsere Neuzugänge unter Beweis stellen. Belos, Scherr & CO haben sich bereits gut in der neuen Heimat eingelebt und zeigten ihr Können in zahlreichen Vorbereitungsspielen und Trainings. Auf Grund der vielen Neuzugänge gibt es hier und da noch Abstimmungsprobleme, jedoch wird es von Training zu Training besser.

 

Spielertrainer Ales Pajovic bangt um Linkshänder Matjaz Borovnik, dem das Sprunggelenk zu schaffen macht. Alle anderen Spieler sind fit und freuen sich auf den Meisterschaftsfavoriten!

 

“Hard ist im Spiel eindeutiger Favorit, bei so einem guten Team mit viel Erfahrung, ist es für uns wichtig die beste Leistung abrufen zu können. Für das Team ist es das erste Spiel in der spusu Handball Liga Austria, wir sind motiviert und brennen auf morgen. Man wird sehen was passiert!“ meint Spielertrainer Ales Pajovic zum morgigen Spiel in Hard.

Liveticker:  http://hbat-live.liga.nu/nuScoreLive/#/groups/203529/meetings/11194

Fanvonting für den Best-Player!

Handball Liga Austria-Hauptsponsor spusu bietet Fans ab sofort die Möglichkeit den Best-Player während den Spielen KOSTENLOS per SMS zu wählen. 

Und so einfach geht's: Schickt eine SMS mit der Rückennummer eures Favoritem der HSG Graz an 0670 800 6009 und votet so einen unserer Spieler zum Best-Player. Die Leitungen sind immer ab Spielbeginn geöffnet.

Unter allen TeilnehmerInnen wird nach der Hauptrunde ein Handy und ein 1 Jahresvertrag von spusu verlost.

Alle weiteren Nummern findet ihr hier:

spusu HLA Player Voting

Clever Fit verlängert Partnerschaft:

Die Clever Fit Studios Graz Hauptbahnhof und Graz Wetzelsdorf verlängern die Partnerschaft mit der HSG Graz.

 

"Wir freuen uns sehr, dass die Kooperation weitergeht. Unsere Burschen konnten schon in der letzten Saison die hervorragende Infrastruktur in den Studios nutzen. Die Begeisterung war und ist groß. Damit sind auch weiterhin Krafteinheiten mit modernsten Geräten gesichert! Wir bedanken uns für die tolle Unterstützung!"

Derbysieg bei den Handballtagen:

Neuzugang Nemanja Belos (Fotocredit Olaf Hemsen)

Die HSG Graz schlägt Ligakonkurrent HC Bruck bei den Steirischen Handballtagen ganz klar 29:17 (14:10) und belegt damit als beste, steirische Mannschaft Platz 7. Unsere Mannschaft war vom Start weg gegen die ersatzgeschwächten Obersteirer überlegen, baute den Vorsprung bis zur Pause auf 4 Tore aus. Auch in der 2. Halbzeit, als Spielertrainer Ales Pajovic die gesamte Mannschaft auswechselte, änderte sich das Bild nicht.

 

"Ein klarer Sieg einem Testspiel, aber auch nicht mehr! Trotzdem darf man mit diesem Auftritt sehr zufrieden sein. Bei unserem ersten Heimderby am 9.9.2017 wird auf uns ein anderer Gegner warten!" meinte Klubmanager Michael Schweighofer nach dem Spiel!

 

Torschützen:

Borovnik (5), Belos (4), Schweighofer (4), Ivanjko (4), Pusterhofer (4), Pajovic (2), Geßlbauer (2), Moritz (2), Albeck (2), 

Sieg und Niederlage bei den Handballtagen:

Starker Auftritt der HSG Graz am ersten Tag der 21. Steirischen Handballtage! Unsere Mannschaft besiegt den hoch eingeschätzten slowenischen Cup-Finalisten RK Branik Maribor 27:23 (16:14) und zeigt nur 40 Minuten später gegen den kroatischen Serienmeister und Champions League Klub RK PPD Zagreb eine  beachtliche Leistung. Trotz einer 24:28 (10:11) - Niederlage gab es viel Applaus von den Rängen.

 

Torschützen gegen Maribor:

Pusterhofer (7),  Borovnik (5), Schweighofer (4), Belos (4), Maier (2), Geßlbauer (2), Spendier (1), Pajovic (1), Simic (1)

 

Torschützen gegen Zagreb:

Belos (9), Borovnik (5), Schweighofer (3), Maier (2), Spendier (1), Ivanjko (1), Moritz (1), Simic (1), Pusterhofer (1)

 

Unsere Mannschaft trifft heute voraussichtlich um 17 Uhr 20 in der Eggenberger ASKÖ-Halle auf die HSG Bärnbach/Köflach und spielt um die Plätze 5 - 8!

Tolles Kurzcamp in Bad Waltersdorf!

Letztes Wochenende fand unser schon tratitionelles Kurzcamp in der Heiltherme Bad Waltersdorf und in der Stadthalle Fürstenfeld statt. Neben intensiven Trainingseinheiten gab es auch Zeit für aktive Erholung und eine "Stabi-Einheit" auf dem Wasser, die viel Spaß machte und für großes Aufsehen unter Thermengästen sorgte. Es war einfach toll!

 

"Wir bedanken und ganz herzliche für die fantastische Betreuung bei Geschäftsführer Mag. Gernot Deutsch und dem gesamten Team der Heiltherme Bad Waltersdorf!"

Dr. Auers Basenpulver verlängert Sponsorkooperation!

Wir freuen uns sehr die Verlängerung der Sponsorkooperation mit Dr. Auers Basenpulver bekanntgeben zu dürfen und bedanken uns ganz herzlich.

 

"Ich freue mich, die HSG weiter unterstützen zu dürfen. Ales Pajovic als Trainer wird den Handball in Graz zu neuen Höhenflügen bringen." meint Firmenchef Dr. Wolfgang Auer zur Kooperationsverlängerung in einem ersten Statement.

 

"Es ist einfach großartig auf Partner wie Dr. Wolfgang Auer, der sich insbesondere um das Projekt Spielertrainer Ales Pajovic bemüht, zählen zu können. Wir hoffen nach der großartigen letzten Saison auch in dieser Spielzeit gemeinsam  weiter viele Erfolge feiern zu können! Nochmals herzlichen Dank!" freut sich Klubmanager Michael Schweighofer

Unsere Sponsoren

Unsere Talent Angels:

HSG Holding Graz
Schlossstraße 20
8020 Graz
Telefon:

+43 676 6508281

Email:

hsggraz@aon.at

Besucher

Finden Sie uns auf

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HSG Graz

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.