Ohne Punkte im Ländle

Foto: GEPA Pictures

Die HSG Graz unterliegt Bregenz Handball mit 33:29. Die Heimmannschaft zog zu Beginn der Partie davon und ließ die Aufsteiger aus der Steiermark nicht mehr heran. Die Grazer zeigten aber eine kämpferische Leistung und können erhobenen Hauptes die lange Heimreise antreten.

 

In der neunten Spielminute hatten die Gastgeber bereits einen Vorsprung von vier Toren herausgespielt. So waren die Steirer bereits früh zum Time-Out gezwungen. Jedoch konnte dadurch keine Wende eingeleitet werden, die HSG Graz blieb über die restlichen Minuten der ersten Halbzeit stets im Rückstand und lag zur Pause schließlich 3 Tore zurück. Dabei wurde viel versucht vonseiten der Gäste, am starken Deckungsspiel der Bregenzer biss man sich letztendlich dann doch die Zähne aus.

 

Dasselbe Bild auch in der zweiten Halbzeit: Bemühte Grazer versuchten dominante Bregenzer unter Druck zu setzen. Die ließen aber nicht viel zu und so kam es letztendlich zum verdienten 33:29 Sieg der Heimmannschaft. „Wir hatten einen schlechten Start in die Partie und gegen Bregenz tut man sich dann eben schwer“, so der Grazer Obmann Michael Schweighofer. „Die Tormänner waren heute leider nicht auf der Höhe. Da muss man besser sein um hier zu gewinnen.“ Dennoch müsse man sich nach dem Spiel in Bregenz nicht verstecken, bis auf den Fehlstart habe man sich gut gegen ein Topteam gehalten. „Mit dem Endergebnis kann man auf alle Fälle zufrieden sein. Nach der langen Fahrt!“

 

Unsere Sponsoren

Unsere Talent Angels:

HSG Holding Graz
Schlossstraße 20
8020 Graz
Telefon:

+43 676 6508281

Email:

hsggraz@aon.at

Besucht uns auch auf

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HSG Graz

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.