Graz biegt Linz

Foto: GEPA Pictures

Die HSG Graz gewinnt gegen den HC LINZ AG mit 30:27. Dabei zeigte man sich in der ersten Hälfte eher verhalten. 

Die beiden Teams starteten sehr ausgeglichen, in den ersten zwanzig Minuten konnte keiner wegziehen (12:12). Ein paar kleine Fehler ließen die Gäste jedoch mit einem Zwei-Tore-Vorsprung in die Pause gehen (17:15). 

In der zweiten Halbzeit traf man auf ganz andere Grazer, der Halbzeitrückstand konnte durch Pusterhofer in eine 19:18 Führung umgewandelt werden. Zwei verwandelte Siebenmeter durch Pajovic brachten den Gastgebern erstmalig eine drei Tore Führung (21:18). Das Team von Trainer Manuel Gierlinger hielt zwar den Anschluss, konnte aber nie mehr ausgleichen. Eichberger nagelte das Tor zu und so traf nicht einmal mehr Topshooter Predragovic für die Linzer. 

Die Endphase wurde heiß und es kam zu einer richtigen Abwehrschlacht. Nach einer vier Tore-Führung in der 56. Minute (29:25), verabschiedet man sich am Ende mit einem 30:27 Erfolg von den Linzern. 

Michael Schweighofer, Obmann HSG Graz: "Wie schon in Ferlach eine überragende zweite Halbzeit mit einer ganz aggressiven Deckung und einem Wahnsinns Thomas Eichberger im Tor, was uns im Angriff dazu verholfen hat mit disziplinierten Angriffen unseren Vorsprung kontinuierlich auszubauen. Für mich der Schlüssel zum Erfolg. Zwei Spiele, zwei Siege, damit voll im Rennen um die Viertelfinalplätze, fertig ist das Projekt noch lange nicht!"

 

Torschützen: Nemanja Belos (8), Ales Pajovic (7), Otmar Pusterhofer (6), Matjaz Borovnik (4), Filip Ivanjko (2), Lukas Schweighofer (2), Philipp Moritz (1)

 

3. Runde spusu HLA Quali-Runde

HSG Graz : HC Linz AG 

30:27

Spielbericht: http://bit.ly/2CfVCsr

Unsere Sponsoren

Talent Angels: 

Besucht uns auch auf

HSG Graz
Schlossstraße 20
8020 Graz
Telefon:

+43 676 6508281

Email:

hsggraz@aon.at

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HSG Graz

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.