Graz muss in die Relegation

Foto: GEPA Pictures

Die HSG Graz verliert das Entscheidungsspiel gegen Schwaz Handball Tirol mit 22:26. Damit müssen die Grazer in die Relegation.

 

Es war ein verhextes Spiel, nur zwei Treffer erzielte die Pajovic-Sieben in den ersten zehn Minuten. Die Deckung stand nicht und auch im Angriff wollte es nicht funktionieren. Die HSG kämpfte sich zurück, versuchte alles und kam wieder an die Tiroler ran (18. Spielminute 5:7). Der Aufwärtstrend wollte aber nicht anhalten und ein verworfener 7-Meter von Spielertrainer Ales Pajovic und Treffsichere Gäste ließen die beiden Teams mit einem 8:11 in die Pause gehen.

 

In die zweite Halbzeit startete man deutlich besser, ein Ausschluss von Lochner und Angriffsfehler von Schwaz ließen die Grazer wieder ins Spiel kommen. Die Grazer waren wieder da und kämpften sich Tor für Tor zurück, so traf Belos in der 38.Spielminute zum 14:14. Die Leistung ließ jedoch nach und Graz kassierte gleich fünf Treffer in Folge. Man probierte wieder ins Spiel zurück zu kommen, die letzten zehn Minuten reichten jedoch nicht mehr und so verabschiedet man sich mit einem 22:26.

Für die HSG Graz bedeutet das nun Relegation gegen den HC Bruck. Mit dem letzten Spiel der Quali-Runde nächste Woche trifft man nun mindestens drei Mal in Folge auf die Obersteirer. Jetzt heißts Köpfe frei kriegen und danach volle Konzentration auf die folgenden Spiele!

 

„Wir sind von Anfang nicht ins Spiel gekommen und dauernd einem Rückstand hinterhergelaufen. Jetzt spielen wir zumindest drei Mal gegen Bruck, wir wollen alle drei Spiele gewinnen. Ich glaube trotzdem, dass wir die bessere Mannschaft sind und bin auch nach wie vor optimistisch. Wir wollen in der ersten Liga bleiben und wir bleiben auch in der ersten Liga!“ Spieler Otmar Pusterhofer nach dem Match

Unsere Sponsoren

Talent Angels: 

Besucht uns auch auf

HSG Graz
Schlossstraße 20
8020 Graz
Telefon:

+43 676 6508281

Email:

hsggraz@aon.at

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HSG Graz

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.