Graz vergibt Halbzeitführung

Foto: GEPA Pictures

Handball Tirol besiegt die HSG Graz zuhause nach einem spannenden Finish mit 29:27. Nach turbulenten Wochen feiern die Tiroler nun ein lang ersehntes Erfolgserlebnis – und der neue Trainer Frank Bergemann den ersten Sieg im ersten Spiel. Die Grazer können Schwaz aber dennoch mit erhobenen Köpfen verlassen.

 

Denn die Steirer hatten eine richtig starke Leistung abgeliefert, vor allem in den ersten 30 Spielminuten. Dort konnte man die eigentlich gut stehenden Tiroler überrumpeln und den Gastgebern das eigene Spiel aufzwingen. Und so ging man mit einer klaren 11:14 Führung in die Halbzeitpause. „Wir brauchen uns nach diesem Spiel vor niemandem verstecken,“ resümiert der Grazer Obmann Michael Schweighofer. „Leider ist uns der Start in die Halbzeit nicht geglückt.“

 

Denn da konnte Schwaz den Rückstand innerhalb von kürzester Zeit egalisieren. Bereits in der 33. Spielminute traf Anton Prakapenia zum 14:14. Von dort an entwickelte sich das Spiel zum offenen Schlagabtausch, in dem die Heimmannschaft aber immer mehr die Überhand gewann. Letztendlich entscheidend war aber ein Sieben Meter in der letzten Spielminute, den Prakapenia zugunsten der Tiroler verwertete. „Das wären heute nur Bonuspunkte gewesen,“ erklärt Schweighofer. „Bitter ist nur, dass Ferlach eben diese Punkte gemacht hat. Jetzt liegt unser ganzer Fokus am kommenden Spiel gegen Bruck.“

 

4.Runde spusu HLA Quali-Runde

Schwaz Handball Tirol : HSG Graz 

29:27

Spielbericht: http://bit.ly/2HZHAut 

Unsere Sponsoren

Talent Angels: 

Besucht uns auch auf

HSG Graz
Schlossstraße 20
8020 Graz
Telefon:

+43 676 6508281

Email:

hsggraz@aon.at

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HSG Graz

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.