HC Linz vs. HSG Graz - Der Krimi spitzt sich zu

Foto: GEPA Pictures

Gegen den SC Ferlach konnte die HSG Graz vergangene Woche den vierten Sieg im fünften Spiel der Qualifikationrunde feiern und damit die verhassten Relegationsplätze verlassen. Nach dem spielfreien Wochenende findet man sich nun wieder auf dem neunten Platz, kann aber gleichzeitig mit einem Sieg im nächsten Spiel die Führung im unteren Playoff übernehmen. In ihren letzten Spielen entwickelt sich die Qualifikationsrunde der spusu Handball Liga Austria immer mehr zum Relegationskrimi.

 

Denn die ersten vier Mannschaften liegen innerhalb von zwei Punkten. Momentan führt der HC Linz mit 14 Punkten punktegleich vor dem krisengebeutelten Handball Tirol. Der SC Ferlach hält bei 13 Punkten und die HSG Graz hat 12 Zähler auf dem Konto. Die Kärntner haben im letzten Spiel vorgelegt und feierten einen 25:19 Sieg gegen Handball Tirol, womit man die HSG nach der Niederlage im direkten Duell wieder auf den neunten Platz versetzte. Die Steirer haben ein Spiel weniger als die Ferlacher und können schon dieses Wochenende wieder die Relegationsplätze verlassen. Mit einem Sieg gegen den HC Linz!

 

Kommenden Samstag bestreitet die HSG Graz ein Auswärtsspiel gegen die Linzer und das Ziel ist klar definiert: Zwei Punkte. Nicht nur könnte man damit aufgrund einer besseren Tordifferenz an den Oberösterreichern vorbeiziehen, man würde auch Handball Tirol hinter sich lassen und mit Schützenhilfe des HC Bruck gegen Ferlach sogar die Führung in der spusu Handball Liga Qualifikationsrunde übernehmen. Die Männer aus der steirischen Landeshauptstadt reisen also topmotiviert nach Linz.

 

Schlüssel zum Erfolg wird für die Grazer ein weiteres Mal die starke Deckung sein. Daran sind beim letzten Mal die Linzer und vor allem Starspieler Srdjan Predragovic gescheitert. Im Februar konnten die Steirer das Spiel mit 30:27 für sich entscheiden. Am Samstag soll wieder ein Sieg her. „Wir bereiten uns auf Linz genauso vor, wie auf jedes andere Spiel. Mit 120% und voller Konzentration auf den Gegner. Wir wollen in Linz zwei Punkte holen und so schnell wie möglich den achten Platz absichern“, erklärt Kreisspieler Philipp Moritz. „Wir treten momentan als Einheit auf. Unsere Stärke ist, dass jeder für jeden kämpft.“  Und dieser Zusammenhalt macht sich auch auf dem Feld bemerkbar. In den letzten fünf Spielen feierte die HSG vier Siege, das hebt die Stimmung innerhalb des Teams: „Die Stimmung in der Mannschaft ist super,“ so der linke Aufbau der Grazer, Matjaž Borovnik. „Wir trainieren gut und wollen in der ersten Liga blieben, ohne Relegation spielen zu müssen.“

 

8.Runde spusu HLA Quali-Runde

HC Linz AG : HSG Graz

24.3.2018, 19:00 Uhr

Liveticker: http://bit.ly/2DImihs

U20, 17:00 Uhr

 

 

Unsere Sponsoren

Talent Angels: 

Besucht uns auch auf

HSG Graz
Schlossstraße 20
8020 Graz
Telefon:

+43 676 6508281

Email:

hsggraz@aon.at

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HSG Graz

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.