17.05.2018 Nemanja Belos verlängert bei der HSG Graz

Foto: GEPA Pictures

Rückraumshooter Nemanja Belos verlängert seinen Vertrag bei der HSG Graz um ein Jahr!

 

Die HSG Graz kann damit nach dem Klassenerhalt weiter mit dem 24-jährigen Serben planen!

 

„Wir sind sehr froh, dass sich Nemo trotz einiger Angebote entschieden hat, weiter für uns aufzulaufen. Er hat eine sehr gute Saison gehabt. Leider hat er uns durch die eine oder andere Verletzung mehrfach gefehlt, sonst wäre wohl auch das Viertelfinale in der spusu Handball Liga Austria möglich gewesen. Wir sind überzeugt, dass Nemanja Belos sein ganzes Potential noch gar nicht ausgeschöpft hat, er sich weiter steigern wird und wir mit ihm in Zukunft noch mehr Freude haben werden“! meint Klubmanager Michael Schweighofer

08.05.2018 Es kommt zum Showdown

Foto: GEPA Pictures

Am Samstag ist es soweit! Die Entscheidung wer in der spusu Handball Liga Austria bleiben darf fällt!  Um 19:00 Uhr trifft die HSG Graz zuhause ein letztes Mal in der Best-of-Three Serie auf den HC Bruck.

 

Schon zum siebten Mal treffen die beiden steirischen Vereine in dieser Saison aufeinander. Bisher konnten beide Teams die jeweiligen Heimspiele für sich entscheiden. Ein gutes Omen für kommenden Samstag? Schwer zu sagen, schreibt die Relegation doch oft andere Gesetze, als die normale Saison.  

 

Für die HSG Graz gibt es aber nur ein Ziel: „Am Samstag fällt die Entscheidung, ich weiß, dass wir das Können und auch schaffen werden! Unsere Burschen haben in diese Saison so viel Herzblut und Schweiß gesteckt, das soll belohnt werden! Wir sind hochmotiviert am Samstag zu gewinnen!“, so Clubmanager Michael Schweighofer

 

Dafür brauchen wir euch! Packt eure Tröten, Klatschen und Trommeln ein und unterstützt unsere Burschen beim entscheidenden Heimspiel! Gemeinsam mit euch wollen wir den Ligaerhalt schaffen!

 

3. Relegationsspiel

12.Mai, 19:00 Uhr

HSG Graz : HC Bruck

Liveticker: https://bit.ly/2I9cvnC

06.05.2018 Graz vergibt Matchball

Foto: GEPA Pictures

Die HSG Graz verliert das zweite Relegationsspiel gegen den HC Bruck mit 24:28. Damit kommt es am kommenden Samstag in Graz zum Entscheidungsmatch.

 

Die Entscheidung ist vertagt – wer bleibt in der Liga, wer geht? Nach dem 1:0, schaffte der HC Bruck bei ihrem Heimspiel den Ausgleich in der Best-of-Three Serie und fordert damit die Pajovic-Sieben noch einmal am 12.Mai.

 

Motiviert gingen die HSG in das Match, schaffte aber nie die volle Leistung der vergangenen Spiele abzurufen. Von Beginn an lief man einem Rückstand nach, der nie umgedreht werden konnte. Der Grazer Trainer war schon nach 10 Minuten zu einem Time-Out gezwungen, das leider wenig Wirkung zeigte, weshalb das zweite Time-out kurz darauf genommen werden musste. Die HSG Graz kämpfte sich zurück, Pusterhofer traf in der 29. Minute zum 11:11. Schließlich ging man aber mit einem 11:13 Rückstand in die Pause.

 

In Hälfte zwei angekommen, forderten die Gastgeber von den Grazer alles und ein paar Fehler im Angriff ließen diese mit 18:14 in Führung gehen, zeitweise konnte diese Führung sogar noch höher ausgebaut werden. Die Schlussphase zeigte aber wieder andere Grazer, das Team probierte alles und konnte mit sechs Treffern in der Endphase noch ein 24:28 herausholen.

 

Jetzt kommt es am kommenden Wochenende in Graz zum Showdown! Dafür brauchen wir euch! Kommt noch einmal in die Halle und unterstützt unsere Burschen, gemeinsam mit euch wollen wir den Ligaerhalt schaffen und noch einmal siegen!

 

Spielbericht: https://bit.ly/2HUJ2SA

01.05.2018 Es geht in die zweite Runde

Foto: GEPA Pictures

Matchball für die HSG Graz, nach dem 31:25 Erfolg vergangenen Samstag, geht´s für die Grazer am 5.April zum nächsten Entscheidungsspiel in die Obersteiermark. Am Samstag trifft man im zweiten Relegationsspiel auswärts auf den HC Bruck.

 

Nach einer starken ersten Halbzeit verschlief man im letzten Spiel den Beginn der zweiten Hälfte und gab den Bruckern zeitweise Möglichkeiten zum Ausgleich, schlussendlich war eine starke Abwehr und ein noch stärkerer Goalie der Schlüssel zum Erfolg. Daran wollen Thomas Eichberger und CO im kommenden Match anschließen: „Wir müssen uns auf die 3-2-1 Deckung der Brucker besser einstellen, wenn wir am 5. so wie in der ersten Halbzeit spielen, haut auch in Bruck alles hin!“

 

Auf die Landeshauptstädter werden eine voll ausverkaufte Halle und top motivierte Brucker warten, Philipp Moritz macht sich darüber aber keine Sorgen: „Im Angriff machen wir unsere Tore, wichtig ist, dass wir in der Deckung, in Kombination mit Thomas Eichberger, stehen. Wir wollen die Relegation in zwei Spielen entscheiden.“

 

Um das zu schaffen brauchen wir euch, begleitet unsere Burschen nach Bruck, packt eure Tröten, Trommeln und Klatschen ein und zieht euch schwarz und orange an! Zeigen wir den Bruckern wer die Grazer sind!

Unsere Sponsoren

Talent Angels: 

Besucht uns auch auf

HSG Graz
Schlossstraße 20
8020 Graz
Telefon:

+43 676 6508281

Email:

hsggraz@aon.at

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HSG Graz

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.